Pressebericht 9. Mai 2011

Spendenlauf für TelefonSeelsorge: Anruferzahl in Jena steigt

13.000 Anrufe bei der TelefonSeelsorge Jena im letzten Jahr; das sei abermals eine Steigerung gegenüber den Vorjahren gewesen. Und auch für 2011 zeichne sich ab, dass die Zahl im Vergleich zu 2010 deutlich zunimmt.

Jena. Diese Einschätzung gab am Sonnabend TelefonSeelsorge-Vereinsvorsitzende Angelika Hesse beim 4. Jenaer Sponsoring-Lauf der “Share Value Stiftung”, wofür Bürgermeister Frank Schenker (CDU) den Startschuss erteilt und die Band “Paternoster” jazzige Anfeuerung gegeben hatte.

Von Stiftungsinitiator Günter Weispfenning war wieder eine sehr entspannte Voraussetzung für den Fördergeldfluss gesetzt worden: Es muss mit einer guten Teilnehmerzahl auffällig Werbung betrieben werden für die Telefonseelsorge-Idee. Und das gelang bestens: 140 Damen und Herren im weißen TelefonSeelsorge-T-Shirt begaben sich auf den innerstädtischen 3-km-Rundkurs viele per pedes und einige mit Fahrrad und dabei zwei Runden drehend. Und so stand der abschließenden Übergabe eines 15 000-Euro-Schecks nichts im Wege.
Lesen Sie weiter im Bericht der
jena.OTZ.de